Webseite selbst erstellen – ja oder nein?

Täglich stehen „neu-Internet-Unternehmer“ vor ein und derselben Frage, nämlich: soll ich meine erste Webseite selbst erstellen oder sie von einer professionellen Agentur gestalten lassen? Während ihr bei der ersten Variante mit Sicherheit einiges spart – und außerdem einiges lernt – könnt ihr euch für den Fall, dass ihr dieses Projekt an eine Agentur auslagert, beruhigt in eurem Sessel zurücklehnen. Hier wird die Arbeit nämlich für euch verrichtet – ohne, dass ihr euch durch die vielen Funktionen des CMS eurer Wahl quälen müsst!

Werbung

Obwohl beide Varianten eindeutige Vor- und eindeutige Nachteile haben, gibt es trotzdem keine eindeutige Antwort. Dies ist allerdings irgendwo auch logisch. Schließlich befindet sich jeder in einer anderen, finanziellen Situation und kann die gesparten Euros vielleicht viel besser an anderer Stelle ansetzen und so sein eigenes Business, bspw. über Google Ads, ankurbeln.

Ihr steht auch vor dieser nicht einfachen Entscheidung? Dann möchten wir euch mit einigen Tipps dabei helfen, die richtige Entscheidung in puncto „Webseite erstellen“ zu treffen.

Was für den Bau mithilfe einer Agentur spricht

Machen wir uns nichts vor: der Bau der eigenen Webseite, mithilfe einer professionellen Webdesign Agentur spart uns im Normalfall einiges an Kopfschmerzen! Vor allem dann, wenn ihr überhaupt keine Erfahrung im Bereich Webdesign habt, kann euer „Herzensprojekt“ in kürzester Zeit zum echten Problem werden. Hat man sich nämlich einmal in einem Webprojekt verrannt, ohne das jeweilige CMS wirklich zu beherrschen, kann es Einzelfällen Stunden – vielleicht sogar Tage (!) – dauern, bis ihr die Lösung für das jeweilige Problem findet. Wer nicht weiß, wonach er eigentlich genau sucht, der mindert automatisch auch seine Chancen, den entsprechenden Fehler zu finden! Da helfen euch auch die vielen Stunden Video-Material im Internet nichts. Diesen müsst ihr nämlich zunächst nach genau „eurem“ Problem durchforsten und die Lösung dann auch noch eigenhändig umsetzen. Klingt einfach, gestaltet sich in der Praxis allerdings häufig durchaus kompliziert. Schließlich sind die Videos nicht genau auf euch zugeschnitten! Heißt: im schlimmsten Fall sucht ihr die Nadel im Heuhaufen – ohne dabei genau zu wissen, wie die Nadel eigentlich aussieht!

Was dafür spricht, dass Webprojekt mit eigenen Händen umzusetzen

Ihr möchtet euch auch in Zukunft ein wenig Geld mit Webdesign dazuverdienen? Dann benötigt ihr natürlich so viel Übung wie möglich! In diesen Fällen lohnt es sich also die eigene Webseite quasi als „Versuchskaninchen“ für spätere Webprojekte einzusetzen. Wählt ein Theme, welches euch gefällt und lernt dieses so detailliert wie möglich. Kleiner Tipp: entscheidet euch bei eurem ersten Theme am besten für eine Version, zu der es einiges an Video-Material und vielleicht sogar Foren und Gruppen im Internet gibt. So ist die Wahrscheinlichkeit, dass euch bei einem Problem geholfen wird – und dieses wird im Zusammenhang mit eurem ersten Projekt mit Sicherheit auftauchen – viel, viel höher, als wenn ihr euch für ein recht neues und anonymes Theme entscheidet.

Ihr könnt den Lerneffekt bei eurem ersten Webprojekt außerdem dadurch erhöhen, wenn ihr euch während des Projekts fleißig Notizen macht oder euch bzw. euren Bildschirm beim Programmieren gar filmt. So seht ihr nämlich genau, wo ihr die entsprechenden Fehler gemacht und könnt diese in Zukunft ohne Probleme umgehen!

Mit oder ohne Agentur, das ist hier die Frage!

Das beide Varianten Vorteile bieten, sollte einleuchtend sein. Wenn ihr das nötige Kleingeld habt und euch das Projekt leisten könnt, dann solltet ihr euch unserer Meinung nach eine Webseite erstellen lassen. Vor allem wenn dieses Projekt (zunächst) euer letztes Webprojekt bleibt, lohnt es sich fast nicht, sich die ganzen Fein- und Einzelheiten anzueignen. Hier lohnt es sich die Arbeit an einen Experten auszulagern!

Alle anderen sollten sich in jedem Fall selbst an das Projekt heranwagen. So sammelt ihr recht schnell Erfahrungswerte und könnt diese in Zukunft bei anderen Webprojekten einsetzen. Allerdings sollte auch das erste Webprojekt nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Nicht selten scheitern solche Projekte nämlich daran, dass sie zunächst begonnen und anschließend auf die lange Bank geschoben werden!

seo agentur Heidelberg

Hallo liebe Leserin, lieber Leser

schön, dass Du Dich für diesen Artikel interessierst. Wir hoffen er hilft Dir ein wenig. Wir versorgen Euch hier mit aktuellen SEO News. Bereits seit 2009 befassen wir uns mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing. Nachdem wir einst unser Kerngeschäft zum Exit gebracht hatten, geben wir heute unser Wissen und gerne auch unsere Beratungsleistungen an kleine und große Kunden weiter. Mit diesem Blog möchten wir Euch echte Inhalte bieten und die Welt der Suchmaschinen Optimierung mit Tipps und Tricks ein wenig näher bringen.